Mein persönliches PDF

Links teilen PDF anfordern
Hier sehen Sie die Seiten, die Sie bisher besucht haben. Fordern Sie ein PDF dieser Seiten an, oder teilen Sie die besuchten Seiten. Mit einem Klick auf eine Seite können Sie diese aus der Auswahl entfernen.
SIE KÖNNEN DURCHATMEN Wir digitalisieren die Verwaltung.

Digitalisierung im Föderalismus 

An einem Strang ziehen und Verantwortung übernehmen

Bei der Digitalisierung der Verwaltung trifft jede Menge Komplexität mit der nicht immer einfachen Entscheidungsfindung in unserem föderalen System zusammen. Entscheidend – noch vor der Geschwindigkeit – ist es jedoch, den Rechtsstaat und seine Datensouveränität zu sichern. Deshalb plädieren wir dafür, dass alle Beteiligten – Verwaltung, Staat und beteiligte Partner – an einem Strang ziehen und sich ihrer Verantwortung bewusst sind.

 

Digitalisierung ist politisches Ziel

Die Notwendigkeit der Digitalisierung ist inzwischen erkannt. Jetzt gilt es, konstruktive Lösungen voranzutreiben. Mit dem Onlinezugangsgesetz hat der Gesetzgeber festgelegt, dass künftig alle Verwaltungsprozesse den Bürgern digital zur Verfügung stehen müssen. Um das umzusetzen, ist es notwendig alle Prozesse auf den Prüfstand zu stellen und bei Bedarf zu modernisieren, bevor sie digitalisiert werden. Eine Voraussetzung hierfür sind standardisierte Schnittstellen und ein tragfähiges, digitales Backend.

Für eine erfolgreiche Umsetzung solcher Projekte ist ein intensiver Dialog mit den Fachabteilungen notwendig, die die digitalen Services einsetzen. Nur so lässt sich der konkrete Bedarf von Anfang an feststellen und mit den Entwicklerteams und der Projektleitung in Einklang bringen. Je näher die IT dabei an das Kerngeschäft der Behörde rückt, umso schneller wird das Umsetzungstempo. Die Basis hierfür ist stets eine vertrauensvolle, belastbare und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Behörde und allen Dienstleistern, denn die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung gelingt nur in konstruktiver Kooperation.


Es gibt den deutschen Föderalismus aus gutem Grund und unser Land ist nicht vergleichbar mit anderen europäischen Ländern. Deshalb gebe ich nicht viel auf internationale Rankings.

Manfred Lieske, Mitglied der Geschäftsleitung

Experten im öffentlichen Sektor

Computacenter kennt durch die Umsetzung vieler Projekte in der öffentlichen Verwaltung die Anforderungen von Behörden und Bürgern genau. Kunden schätzen an uns, dass sie Verwaltungsziele und -Prozesse nicht langwierig erklären müssen. Schnell zu verstehen, welche Aufgaben und Herausforderungen es zu lösen gilt, ist der Anspruch. IT-Verantwortliche in der Verwaltung profitieren davon, weil ihnen Mitdenker und Integratoren zur Verfügung stehen, die sich als Ende-zu-Ende Dienstleister und IT nicht als Selbstzweck verstehen. IT muss vielmehr Nutzen stiftend sein und dazu beitragen, zum einen die Arbeit in der Verwaltung und zum anderen die Schnittstellen und Prozesse für die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen zu erleichtern.

Sie möchten mehr erfahren? Bitte wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner bei Computacenter.

Zurück zur Übersichtsseite

Kontaktieren Sie uns