Mein persönliches PDF

Links teilen PDF anfordern
Hier sehen Sie die Seiten, die Sie bisher besucht haben. Fordern Sie ein PDF dieser Seiten an, oder teilen Sie die besuchten Seiten. Mit einem Klick auf eine Seite können Sie diese aus der Auswahl entfernen.

Berufsbilder bei Computacenter

Unsere Welt - 1000 Möglichkeiten

    Berufsbilder bei Computacenter

Baut ein IT-Architekt Häuser? Sitzt ein Service Designer am Zeichenbrett? Ist ein Account Manager ein Zahlendreher? Und sind Consultants nicht die aus den großen Unternehmensberatungen?
Bei Computacenter gibt es viele verschiedene Berufsbilder. Und wir können mit Fug und Recht behaupten: Da ist für jeden etwas dabei. Hier stellen wir einige Kolleginnen und Kollegen und ihre Berufe vor.



​Gestalten mit Visionen

Peter Mertens, Project Manager

Wie würdest Du Deinen Job kurz und knapp beschreiben?

„Früher wollte ich Städte bauen! Ich habe nämlich Geographie-Wissenschaften mit Schwerpunkt Planung studiert. Da die aber schon alle standen, baue ich jetzt IT-Projektpläne.
Als Project Manager skizziere ich ein genaues Bild von der aktuellen, aber auch von der zukünftigen Situation eines Projektes und begleite die beteiligten Kolleginnen und Kollegen auf dem Weg dorthin. Dabei stelle ich sicher, dass Projekte in der entsprechenden Zeit, innerhalb der budgetierten Kosten und der gewünschten Qualität fertiggestellt werden. Ich bin die Schnittstelle zwischen dem Kunden und der eigenen Organisation und beuge Problemen vor. Damit sie gar nicht erst entstehen.“

Hast Du ein Beispiel für eine besonders hektische Situation?

„Klar, ich musste für eine große öffentliche Ausschreibung mal eben 230 Seiten über ein Wochenende zerpflücken und ungefähr 200 Aufgaben an ein achtköpfiges Team verteilen. Das war wirklich hektisch! Aber all diese Mühe lohnt sich, wenn – wie in diesem Fall – im Ergebnis große Aufträge gewonnen werden. Das ist ein richtig gutes Gefühl!“


Vom Trainee zur Project Managerin

Anna Böhning, Project Managerin

Wie bist Du zu Computacenter gekommen?

"Ich war in einem anderen Unternehmen im Project Management tätig und habe dort auch ein IT-Projekt geleitet. Dabei habe ich gemerkt, dass ich großen Spaß an IT-Themen habe und mich im Project Management in diesem Bereich weiterentwickeln möchte. Da war das Nachwuchskräfteprogramm für Project Manager von Computacenter genau der richtige Einstieg."

Wie sieht die Arbeit eines Project Managers aus?

"Mein Eindruck nach einem halben Jahr: sehr vielfältig und bei jedem Kunden etwas anders. Es geht aber überall darum, Menschen zusammenzubringen und ihre Arbeiten zu planen und zu steuern."

Was macht den Job als Project Manager für Dich so spannend?

"Ich habe mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten zu tun und lerne jeden Tag dazu. Die Projektmanagement-Tätigkeiten reichen vom Controlling über das Erstellen von Präsentationen bis hin zu Konfliktlösung und Verhandlungen. Ich finde es toll, dass die Arbeit so viele Facetten hat und man auch entsprechend gefordert wird."


Project Associates im Interview

Absolventen des Young-Talent-Programm (YPT) bei Computacenter berichten über Ihre Erfahrungen.

Zum Interview mit Rebekka
Zum Interview mit Anna-Lena
Zum Interview mit Severin
Zum Interview mit Matthias

Führungskraft in Teilzeit? – Das geht!

Andrea Decker, Managerin Transition & Transformation

Wie lange arbeitest Du schon bei Computacenter und wie war Dein Werdegang?

"Ich bin im Juni 1995 bei Computacenter eingestiegen. Im Service Management hatte ich zunächst Verantwortung für Großkunden im Finance-Umfeld. Nach fünf Jahren in dieser Position bekam ich die Möglichkeit, als Key Account Manager in den Vertrieb zu wechseln. Die Aufgabe hat mir zwar viel Spaß gemacht; ich habe aber festgestellt, dass meine Leidenschaft eigentlich darin liegt, im Bereich Service Management Mitarbeiter zu führen und Kunden zu strukturieren. Es gab dann für mich die Chance, zurück zu wechseln. Als Unit Service Managerin hatte ich dann die Account-Verantwortung für einen großen internationalen Automobilkonzern. Diese Position hatte ich bis zu meiner Elternzeit ausgefüllt."

Was ist Deine aktuelle Aufgabe und seit wann bist Du in dieser Position?

"Aktuell arbeite ich als Managerin Transition & Transformation im Project Management-Bereich. Hier arbeite ich 25 Wochenstunden und leite ein bundesweit agierendes Team bestehend aus 18 Mitarbeitern. Eingestiegen bin ich in dieser Position im Januar 2014, direkt im Anschluss an meine 14-monatige Elternzeit."

War die Elternzeit ein großer Einschnitt in Sachen Karriere?

"Nein, eigentlich nicht. Mir war schon vor der Elternzeit klar, dass ich im Anschluss nicht wieder in die Vollzeitverantwortung für den Kunden zurückkehren kann und möchte. Mein Ziel war es, zunächst mit 20 Stunden pro Woche wieder einzusteigen, um auch meiner Familie gerecht zu werden. Daher habe ich mich frühzeitig um eine Alternative im Unternehmen gekümmert. Es gab seitens Computacenter verschiedene Möglichkeiten, und ich habe mich dann für eine leitende Position im Project Management entschieden."

Wie sieht Dein Alltag heute aus – Stichwort: Vereinbarkeit von Beruf und Kind/Familie?

"Das klappt sehr gut – auch Dank der familiären Unterstützung und der meiner Kollegen. Natürlich benötigt das Modell Flexibilität auf beiden Seiten: Im Ernstfall bin ich auch nach 14:00 Uhr telefonisch erreichbar oder reise zu Ganztagesmeetings. Es wird aber keinesfalls prinzipiell erwartet, dass ich täglich bis abends zur Verfügung stehe."


ENTDECKEN SIE COMPUTACENTER

Computacenter Deutschland

Computacenter Deutschland

Die Homepage von Computacenter

Lesen Sie mehr
Standorte von Computacenter

Standorte von Computacenter

Die komplette Übersicht

Lesen Sie mehr
Gartner Magic Quadrant

Gartner Magic Quadrant

Der Gartner Magic Quadrant für Managed Workplace Services positioniert...

Lesen Sie mehr
Kontaktieren Sie uns