Mein persönliches PDF

Links teilen PDF anfordern
Hier sehen Sie die Seiten, die Sie bisher besucht haben. Fordern Sie ein PDF dieser Seiten an, oder teilen Sie die besuchten Seiten. Mit einem Klick auf eine Seite können Sie diese aus der Auswahl entfernen.

So können wir nicht arbeiten!

Der zeitgemäße Arbeitsplatz – Eine Studie von PAC und Computacenter

    So können wir nicht arbeiten!

Arbeiten hat sich verändert. Und damit auch die Anforderungen an die Arbeitsplatzausstattung. "One size fits all" funktioniert nicht mehr - denn nicht zuletzt durch zunehmende Mobilität verliert der klassische Büroarbeitsplatz an Bedeutung – alternative Arbeitsplatzkonzepte werden erforderlich.

​Zeitgemäße Arbeitsplätze sind zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor geworden. Aber fast jeder zweite Fachbereichsleiter hält die Ausstattung am Arbeitsplatz der Mitarbeiter für nicht zeitgemäß.


​Blick in die Praxis

Wie sieht es in der Praxis aus? Wie weit sind Unternehmen auf dem Weg zu zeitgemäßen Arbeitsplätzen? Dieser Frage hat sich Computacenter gemeinsam mit dem Analystenhaus Pierre Audoin Consultants (PAC) angenommen und sowohl Mitarbeiter als auch Fachbereichsleiter befragt.


Die Sicht der Mitarbeiter

Das Arbeitsumfeld, in dem Mitarbeiter heute tätig sind, ändert sich rasant – doch die IT-Ausstattung hält nicht mit. Trotz steigender Anforderungen müssen sich laut der Studie zwei Drittel der Mitarbeiter weiter mit dem „üblichen Standard“ begnügen. Folglich halten rund 60 Prozent der Mitarbeiter ihre heutige IT-Arbeitsumgebung für „nicht zeitgemäß“ und knapp jeder fünfte empfindet seine IT-Arbeitsausstattung sogar als frustrierend.


Die Sicht der Manager 

 80 Prozent der Manager halten die Gestaltung der Arbeitsplätze für einen zentralen Produktivitätshebel, drei Viertel sehen zudem einen großen Einfluss auf die Motivation. Das liegt unter anderem daran, dass durch die zunehmende Mobilität der feste Büroarbeitsplatz an Bedeutung verliert – und damit alternative Arbeitsplatzkonzepte erforderlich werden.

Grafik_ZA_umfrage

Es gibt noch viel zu tun – aber auch viel zu gewinnen

Beide Befragungen zeigen, dass noch erheblicher Verbesserungsbedarf bei der Arbeitsplatzausstattung besteht. Unternehmen müssen noch viel tun, um ihren Mitarbeitern produktives, motiviertes und effizientes Arbeiten zu ermöglichen. Das sehen auch die Experten so: "Um den Spagat zwischen einer effektiven Unterstützung von Mobilität und Vernetzung einerseits sowie Kosteneffizienz und Gewährleistung der Sicherheit andererseits zu bewerkstelligen, bedarf es intelligenter Konzepte und zu allererst einer langfristigen Strategie. Tatsächlich befindet sich der Großteil der Unternehmen bei diesen Punkten noch ganz am Anfang", so Dr. Andras Stiehler, Principal Analyst bei PAC.


ENTDECKEN SIE COMPUTACENTER

Referenz KRZN

Referenz KRZN

Für das Kommunale Rechenzentrum Niederrhein (KRZN) hat Computacenter...

Lesen Sie mehr
Experton Group positioniert Computacenter in vier Kategorien im Leader-Quadranten

Experton Group positioniert Computacenter in vier Kategorien im Leader-Quadranten

Lesen Sie mehr
KONFORT-Webinare

KONFORT-Webinare

Unsere nächsten Webinare & Archiv

Lesen Sie mehr
Kontaktieren Sie uns