WEM VERTRAUEN SIE BEI MANAGED SECURITY?

VON OSCAR GRIFFITHS


Datenschutzverletzungen, Ransomware-Attacken oder mal wieder ein neuer Malware-Ausbruch – das sind Schlagzeilen, die uns fast täglich begegnen. Um Sicherheitslecks wie diese im eigenen Unternehmen zu vermeiden werden IT-Abteilungen heute mit einer Vielzahl an Technologien, Tools und Compliance-Standards bombardiert, die ihnen helfen sollen, auf diese Herausforderungen zu reagieren. Sie alle versprechen, beim Schutz vor und beim Umgang mit diesen geschäftskritischen Risiken zu unterstützen.

Die meisten IT-Abteilungen werden dabei jedoch unweigerlich an den Punkt gelangen, an dem das hausinterne Team einfach überfordert ist und Unterstützung von außen benötigt. Und hier kommt die Überlegung ins Spiel, einzelne Sicherheitsaspekte auszulagern. Denn interne IT-Security-Teams stehen ständig wachsenden Verantwortlichkeiten gegenüber, die sie aber oft – mangels ausreichendem Budget und knappen Ressourcen – kaum bewältigen können. An dieser Stelle kann ein Managed-Security-Anbieter helfen: Er übernimmt alltägliche Sicherheitsaktivitäten, sodass dem eigenen Sicherheitsteam mehr Zeit für strategisch ausgerichtete Aktivitäten bleibt. Darüber hinaus kann er bei Bedarf auch beratend zur Seite stehen, zusätzliches Know-how und tiefgreifende Sicherheitskenntnisse beisteuern, die ganz nach Belieben in Anspruch genommen werden können.

Ein Managed-Security-Anbieter bietet einerseits Kosteneinsparungen. Andererseits bringt er einen weiteren entscheidenden Vorteil mit: In einem Markt, in dem ein enormer Fachkräftemangel herrscht, kann er auch das Risiko der Personalfluktuation abfangen. Die Größe eines solchen Dienstleisters zahlt sich also doppelt aus – in günstigeren Preisen und einem reaktionsfähigen Team. Denn in einem kleinen Team hat der Verlust auch nur eines Mitarbeiters unmittelbare Auswirkungen auf die Produktivität und Reaktionsfähigkeit im Falle eines Angriffs. Dazu entstehen zusätzliche Kosten für Personalbeschaffung und Schulung. Ein Managed-Security-Anbieter hingegen kann dank seiner Größe diese zusätzlichen Personalkosten mit den Servicegebühren kompensieren und diese Services immer noch günstiger anbieten.

Aber wem vertrauen Sie diese Verantwortung an? Auch wenn der Betrieb der Sicherheitsaktivitäten ausgelagert wird, verbleibt die Verantwortung für das Risiko-Management immer im Unternehmen. Ein schwerwiegender Sicherheitsvorfall beeinflusst in jedem Fall die Produktivität des betroffenen Unternehmens und kann nachhaltige Auswirkungen auf seinen Ruf und seine finanzielle Situation haben – unabhängig davon, wer die operativen Services bereitstellt.

Computacenter ist gut aufgestellt, um an dieser Stelle zu helfen. Mit unserem Digital Trust Security-Portfolio bieten wir umfassende Sicherheitslösungen, die Endpoint Security, Compliance Management, Cloud Security, Cyber Defence, Industrial Security und vieles mehr abdecken. Diese Services können wir außerdem in eine breiter gefasste Outsourcing-Lösung integrieren – denn wir können das Wissen und die Erfahrungen, die wir im Betrieb Ihrer Infrastruktur oder der Bereitstellung Ihrer digitalen Arbeitsplätze gesammelt haben, direkt in den Betrieb Ihrer IT-Security einfließen lassen.

Bei der Reaktion auf ein Sicherheitsproblem können der fachkundige Einblick und das Verständnis der Arbeitsweise Ihres Unternehmens entscheidend sein. So nutzen wir unser Know-how, um das tatsächliche Risk Level eines Vorfalls, den Wert der betroffenen Assets und die Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen zu bewerten. Nur so lässt sich eine angemessene und effektive Reaktion sicherstellen.

Natürlich haben Sie mit einer internen Security-Organisation Ihre Verantwortung immer gut im Blick. Wenn Sie jedoch sich und Ihren Fachkräften genug Freiraum geben wollen, um sich auf Ihren Beitrag zum Geschäftserfolg konzentrieren zu können, ist es unvermeidlich, zumindest einige Sicherheitsaspekte auszulagern.

Wir leben in einem Zeitalter, in dem Cyberkriminalität zum Alltag gehört – von Ransomware über Betrug und DDoS-Angriffe bis zum Datendiebstahl. Deshalb brauchen Sie heute mehr denn je einen Partner, auf den Sie bei der Bereitstellung von Managed Security uneingeschränkt vertrauen können.