Digitale Transformation

VON ERICH VOGEL



„Heutzutage dreht sich alles um die digitale Transformation von Unternehmen, und Cloud-Technologien bilden das Fundament für diesen Wandel. Sie sorgen dafür, dass die Produktion von IT-Services automatisierter, schneller, flexibler und – am besten – kostengünstiger erfolgen kann als bisher“, so Erich Vogel. „Cloud Services ermöglichen es der IT, sowohl ihren internen als auch externen Kunden deutlich flexiblere Angebote zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig sorgt die Verwendung von Cloud-Technologien dafür, dass das eigene Rechenzentrum hochautomatisiert ist, was wiederum weitere Vorteile mit sich bringt.“ Dabei sei es unabdingbar, dass digitale Prozesse auch einfach mal ausprobiert werden könnten. „Und gerade das ist mit Cloud-Services einfach möglich. Denn Unternehmen können Cloud-basierte Services schnell und einfach testen, ohne große Investitionen tätigen zu müssen. Ganz nach unserem Motto ‚Cloud accelerating Business’ .“

Dennoch ist der Weg in die Cloud kein einfacher und Unternehmen müssen umfassende Änderungen vornehmen, sowohl technologisch als auch organisatorisch. „IT-Bereiche müssen nicht nur neue Technologien einführen, es ist auch dringend erforderlich, neue Skills aufzubauen“, weiß Erich Vogel. „Gleichzeitig sind neue Organisationsformen für den Betrieb einzuführen und neue Schnittstellen bereitzustellen, die Kunden und Servicepartner bedienen.“

„Digitale Technologien müssen dazu eingesetzt werden, Mehrarbeit zu verhindern und Standardprozesse sowie manuelle Vorgänge zu automatisieren“, ergänzt Erich Vogel. „Daher sollten sich Unternehmen immer die Frage stellen: Wie können wir unsere Mitarbeiter dabei unterstützen, ihre Aufgaben schneller und flüssiger umzusetzen?“.

Die Antwort von Computacenter darauf heißt ‚Digital Power’ - bei diesem Ansatz steht ein serviceorientiertes Arbeiten und der Nutzer selbst im Mittelpunkt. Die IT wird stets auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnitten.

„Mitarbeiter müssen die Möglichkeit bekommen, die Arbeitsumgebung und die Tools auszuwählen, die am besten zu ihnen passen“, erklärt Vogel. „Um sich voll und ganz auf die gewünschten Ergebnisse zu konzentrieren, bedarf es einer grundlegenden Verhaltensänderung innerhalb des Unternehmens. Die gute Nachricht dabei: Mitarbeiter sind für die Veränderungen in der Regel bestens gerüstet. Gibt man ihnen die Wahl, werden die meisten die zeitliche und räumliche Flexibilität sicher dankend annehmen.“

„Die digitale Transformation kann wegweisend sein. Doch Erfolg stellt sich nur dann ein, wenn man den Blickwinkel ändert und sich auf den einzelnen Mitarbeiter konzentriert“, resümiert Erich Vogel.