Mein persönliches PDF

Links teilen PDF anfordern
Hier sehen Sie die Seiten, die Sie bisher besucht haben. Fordern Sie ein PDF dieser Seiten an, oder teilen Sie die besuchten Seiten. Mit einem Klick auf eine Seite können Sie diese aus der Auswahl entfernen.

09/09/2021

Computacenter Deutschland mit erfolgreichem ersten Halbjahr 2021


Umsatz und Gewinn in allen Bereichen gestiegen

Kerpen. Computacenter plc. hat heute die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2021 bekanntgegeben. Der Gewinn des IT-Dienstleisters in Deutschland erhöhte sich um 74,6 Prozent von 40,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 70,7 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2021. Der Umsatz stieg um 10,5 Prozent auf 1,0674 Milliarden Euro, im ersten Halbjahr 2020 lag dieser bei 966,4 Millionen Euro.

„Auch wenn das erste Halbjahr 2021 noch von der Pandemie geprägt war, konnten wir dank des anhaltend hohen Engagements unserer Mitarbeitenden mit einem sehr guten Ergebnis abschließen“, sagt Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter in Deutschland. „Das Geschäft vieler unserer Kunden hat sich stabilisiert und einige Branchen – beispielsweise die für uns wichtige Automobilindustrie – gehen derzeit gestärkt aus der Krise hervor, was sich positiv auf unser Geschäft auswirkt. Das sehen wir aktuell unter anderem in einer hohen Nachfrage nach unseren Professional Services, weshalb wir bis zum Ende des ersten Quartals 2022 bis zu 400 neue Stellen in den Bereichen Consulting und Engineering besetzen wollen.“


Wachstum bei Technology Sourcing und Services

Der Umsatz im Bereich Technology Sourcing stieg wieder an und lag mit 709,2 Millionen Euro um 8,2 Prozent über dem des Vorjahreszeitraums (H1 2020: 655,3 Millionen Euro). Dies lässt sich auf die wieder ansteigende Nachfrage aus großen Rahmenverträgen beispielsweise von Kunden aus der Automobilindustrie sowie auf die anhaltend große Nachfrage im Public Sector zurückführen. Nichtsdestotrotz hat das Technologs Sourcing derzeit mit Lieferproblemen der Hersteller zu kämpfen, die vermutlich noch mindestens bis zum Ende des Jahres anhalten werden.

Im Servicegeschäft stieg der Umsatz auf 358,2 Millionen Euro, was einem Wachstum von 15,1 Prozent entspricht (H1 2020: 311,1 Millionen Euro). Dieses Ergebnis lässt sich auf ein erneut sehr starkes erstes Halbjahr im Bereich Professional Services zurückzuführen, dessen Umsatz mit 156,2 Millionen Euro 20,7 Prozent über dem Vorjahreswert liegt (H1 2020: 129,4 Millionen Euro). Eine anhaltend hohe Nachfrage aus bestehenden Rahmenverträgen und einige neue Aufträge, insbesondere für Technologie- und Transformationsprojekte sowie ein überdurchschnittliches Wachstum bei Anwendungsentwicklung und Support trugen zu diesem Ergebnis bei. Gleichzeitig stiegen auch die Umsätze im Bereich Managed Services wieder an, der mit 202,0 Millionen Euro ein Wachstum von 11,2 Prozent erzielen konnte (H1 2020: 181,7 Millionen Euro). Dieses gute Wachstum in einem stagnierenden Gesamtmarkt wurde durch drei neue Verträge und ein etwas stärkeres Bestandsgeschäft getragen. Damit liegt das Geschäftsvolumen bei den Managed Services wieder auf dem Niveau von vor der Pandemie.


Umsatz und Gewinn der Computacenter-Gruppe steigen

Der Umsatz der Computacenter-Gruppe stieg im ersten Halbjahr um 29,2 Prozent auf 3,180,0 Milliarden Britische Pfund. (H1 2020: 2,462 Milliarden Britische Pfund). Der adjustierte Gewinn vor Steuern stieg auf 118,9 Millionen Britische Pfund (H1 2020: 74,6 Millionen Britische Pfund), was einem Zuwachs von 59,4 Prozent entspricht.


Die Pressemeldung herunterladen

Detaillierte Informationen zum Ergebnis der Computacenter-Gruppe (Web)
Detaillierte Informationen zum Ergebnis der Computacenter-Gruppe (PDF)


ENTDECKEN SIE COMPUTACENTER

Employee Choice

Employee Choice

Lesen Sie mehr
Workplace as a Service

Workplace as a Service

Lesen Sie mehr
Apple Enterprise Services

Apple Enterprise Services

Lesen Sie mehr
Corona Virus Update
Kontaktieren Sie uns